Käpselesball des Musikvereins Merklingen am Faschingsdienstag

Fasnetsdienstag war der große Tag für die Kleinen, denn der Musikverein Merklingen lud zum traditionellen Käpselesball in die Festhalle. Und die Cowboys und Indianer, Feen und Elfen ritten und flatterten in Scharen herbei. Nicht nur das Programm war verlockend und versprach einen unterhaltsamen und entspannten Nachmittag, auch die selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee, die Hamburger oder Pommes zogen so manches Leckermaul an.

Die Kleinen konnten sich beim Tanzen und bei diversen Polonaisen durch die Halle austoben oder sich bei verschiedensten Spielen wie der Reise nach Jerusalem messen. Natürlich durfte auch der allseits beliebte Bonbonregen nicht fehlen. Und spätestens als Michael Gehring, der als Animateur durchs Programm führte, den Hit „Komm hol das Lasso raus...“ ankündigte, war die Tanzfläche voll und die jungen Fasnetsfans nicht mehr zu halten.

Als Höhepunkt zeigte die Schlüsselgesellschaft Renningen, was ihr Nachwuchs bei der Tanzgarde kann. Den beeindruckenden Anfang machte Tanzmariechen Helen. Sie wurde abgelöst von den Mini-Spatzen, die einen Showtanz rund um Kermit der Frosch und seine Miss Piggy zeigten, gefolgt von Tanzpaar Felix und Sarah. Als nächstes stürmte die Rittergarde die Bühne und begeisterte mit einem Marschtanz. Den Abschluss machten die Gardespatzen, die kürzlich bei den Württembergischen Meisterschaften den dritten Platz abräumten. Sie zeigten einen Showtanz, der das Thema Süßigkeiten und deren Folgen für die Zähne mit viel Witz auf die Bühne brachte.

Begleitet wurde die muntere Truppe von der Präsidentengarde, einer Maisenburghexe und zwei Narren, die sich anschließend auch unter die Maske schauen ließen. Alles in allem ein gelungener Nachmittag, der ohne die tatkräftige Mitwirkung der Mitglieder nicht machbar gewesen wäre.

Text/Fotos: Stephan Lorenz
lorenz@presseschiel.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.