Der Fasnetsdienstag in Weil der Stadt war wieder fest in Kinderhand

Kleine Cowboys, bezaubernde Elfen und lustige Clowns bevölkerten am Dienstag letzter Woche die Weiler Innenstadt. Denn an diesem Mittag spielten die Kinder die Hauptrolle, erst beim Kinderumzug und anschließend beim Käpselesball in der Festhalle.

Der Kinderumzug
Beim Umzug hatte die Zunft nochmal ihre großartigen Festwagen auf die Straße gebracht und begeisterte damit Jung und Alt. Am Wegesrand drängten sich die Zuschauer dicht an dicht und riefen immer wieder lauthals „AHA, AHA, AHA“.
Der Käpselesball
Schauplatzwechsel: In der Festhalle feierten die kleinen Fasnetsfreunde etwas später ausgelassen beim Käpselesball. Mit musikalischer Unterhaltung und einem spaßigen Programm verging der Nachmittag wie im Flug. Nach dem Einmarsch der Zunft kam das Beste: die längste Polonaise in Weil der Stadt.

Fotos: Narrenzunft AHA
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.