Schönaich: Ensemble des Guckkastens bereitet sich auf neue Aufführungen vor

Bereit zum Landeanflug…

Endspurt! Wieder einmal bereitet sich das Ensemble des Guckkastens um Regisseurin Barbara Schojan auf eine Premiere vor. Dieses Mal ist es die Boulevardkomödie „Boeing Boeing“ aus der Feder des französischen Schriftstellers Marc Camoletti, die 1960 in Paris uraufgeführt wurde und nun in der Schönaicher Zehntscheuer zur Aufführung kommen soll. Die letzten Feinschliffe werden aktuell vorgenommen, geprobt wird ab dem Wochenende in der Zehntscheuer. Premiere ist am 10. März.

„Was an Text noch nicht richtig sitzt, wird jetzt noch einmal verstärkt geübt“, lässt Barabara Schojan wissen und gibt am Probetag gleich die Anweisung, das Ensemble solle einfach weiterspielen, ganz gleich ob es Texthänger hat. Sehr zufrieden sei sie mit dem Zeitplan, lässt sie darüber hinaus wissen, und erklärt, dass es bei diesem Stück vor allem auf eine gute Interpretation ankomme. Anders als bei anderen Aufführungen müssen vier Türen ins Bühnenbild integriert werden. Die Abläufe müssen deshalb haargenau stimmen. Ansonsten verliert die Pointe.
„Boeing Boeing“ ist eine der weltweit erfolgreichsten Boulevardkomödien. Das Stück wurde bereits über 25.000 Mal in 55 Ländern und 18 Sprachen gespielt. 1991 wurde es daher ins Guinness Buch der Rekorde aufgenommen. Nun kommt auch Schönaich in den Genuss des Stückes um Bernhard, den Stuttgarter Junggesellen und bestens organisierten Schwerenöter, der seine diversen Bekanntschaften mittels eines ausgeklügelten Systems an der Nase herumführt: er begnügt sich mit Stewardessen verschiedener Airlines – natürlich mit zeitlich abgestimmten Flugplänen. Das System funktioniert, die Damen geben sich buchstäblich die Klinke in die Hand. Ein herrlicher Klamauk um Vielfliegerei, Liebschaften und multiple Verwicklungen.
Doch nicht nur das Stück feiert Premiere, auch die neue Empore, die das Ensemble für dieses Stück erstmals aufbauen wird.
Am kommenden Wochenende wird nun nochmals intensiv geprobt. Danach geht es in die Premierenwoche. Der Text wird dann sitzen, für sämtliche Rollen und deren Umsetzung wird Barbara Schojan konkrete Vorstellungen haben – nun ist es an Ihnen: Auf zum Kartenkauf in die Buchhandlung CoLibri oder per Telefon: 07031 4488285. Vorstellungen sind am 10. , 11. , 15., 16. und 23. März um 20 Uhr und am 12. Und 26. März um 18 Uhr. (cos)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.